5. AG POLITISCHE BETEILIGUNG

"Braucht Politik Beteiligung?"


Kernaussagen

  • Die Jugend wird von der Politik nicht ausreichend ernst genommen
  • Jugend braucht mehr Mitspracherechte
  • Die Politik ist nicht bereit, sich auf die Ideen der Jugendlichen einzulassen
  • PolitikerInnen sollen über Legislaturperioden hinaus denken
  • Politisches Engagement soll mehr Wertschätzung erfahren
  • Schule soll mehr über Demokratie aufklären
  • Es bestehen zu wenige Möglichkeiten, sich außerparteilich politisch zu engagieren



Forderungen

  • Schule soll ab der ersten Klasse demokratischer werden (Einbindung der Schüler in Entscheidungen)
  • Parteien sollen ihre Jugendorganisationen mehr einbinden
  • Der Jugendlandtag soll zu einer dauerhaften Einrichtung werden, ähnlich den Jugendgemeinderäten
  • Die Jugendgemeinderäte sollen mehr Rechte erhalten
  • Gemeinschaftskunde soll ab Klasse sechs unterrichtet werden
  • Politik soll in alle Schulfächer eingebunden werden, bspw. durch Analyse von Landtagsdebatten im Deutschunterricht
  • An den Schulen sollen Podiumsdiskussionen verpflichtend eingeführt werden. Bei diesen sollen MdL zu politischen Themen Stellung nehmen.
  • Schulen sollen über die Möglichkeiten zum politischen Engagement vor Ort aufklären
  • Öffentlich-rechtliche Medien sollen jugendgerechter werden
  • Einrichtung eines dauerhaften Chats zwischen MdLs& Jugendlichen, wie es ihn schon in anderen Bundesländern gibt


© 2019 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de